Caori Go Kamiwaza

"Caori Go Kamiwaza" VDH-Frühjahrs-Jugendsieger (2016), Jugendsieger Saarbrücken (2016)

Geboren: 04.12.2014

Hüfte: A1

Ellenbogen: frei

Farbe: Blue Brindle

Augen: Ohne Befund

Zähne: vollzahnig

Extra Tests: Hamburger Hundeführerschein

Zuchtzulassung: 02/2020

Verhaltenstest: ja (AC)

 

Züchternamen taugen selten für den Alltag, deshalb haben wir sie von Anfang an Ran Chan (嵐ちゃん) gerufen. "Ran" bedeutet zu deutsch "Sturm" und "Chan" ist ein Namenssuffix, welches im Japanischen zur Verniedlichung angehängt wird. Es entspricht etwa dem "chen", wie bei Lieschen oder dem "lein" wie bei Bennilein im Deutschen. 

Schon auf der Fahrt nach Hause überraschte uns Ran Chan mit ihrer Ruhe. Man merkte ihr an, dass es ihr nicht gefiel von ihrer Mutter und der vertrauten Umgebung getrennt zu werden, doch gab sie keinen Laut von sich und ertrug das Unvermeidbare klaglos. Diese Charaktereigenschaft hat sich bis heute erhalten. Egal mit welcher Situation sie konfrontiert wird, sie reagiert ruhig und gefasst. Ob  Hundeausstellung, Restaurant, Hochzeit, oder auf dem Segelboot, sie nimmt es gelassen. Draußen ist Ran Chan häufig verspielt, trägt Bälle und Stöckchen herbei und nimmt Zerr- und Wurfspiele freudig an. 

In der Hundeschule ist sie eine absolute Musterschülerin gewesen und hat sowohl beim Apportieren, als auch in der Topgruppe hervorragende Leistungen erbracht. Seitdem wir die Hamburger Leinenbefreiung bestanden haben, läuft sie frei.

 

http://www.akitapedigree.com/details.php?id=81181


Seiya Go Okayama Sugimotosou

"Seiya Go Okayama Sugimotosou"
Geboren: 24.12.2016 
Seiya, den wir Taki Kun (瀧くん) rufen, ist ebenso wie ich ein Christkind, geboren an Weihnachten 2016. Die Züchterin hat allen Welpen aus diesem Wurf, dem festlichen Anlass entsprechende Namen gegeben. So wird Seiya mit den Zeichen für "heilig" (聖) und "Pfeil" (矢) geschrieben. Mir gefiel die Idee gut, aber da das Aussuchen eines Names für mich fast ebenso wichtig ist, wie das Aussuchen des Hundes entschied ich mich für Taki, was so viel wie "Wasserfall" oder "Stromschnelle" bedeutet. Der Zusammenhang zwischen einem roten Hund und einem Wasserfall mag sich nicht jedem sofort erschließen, aber da Taki Kun im Gegensatz zu RC  eine wahre Wasserratte ist, wächst er in diesem Sinne in seinen Namen hinein. 
Taki Kun ist ein Japanimport und stammt aus der Zucht von Hiroki und Hikaru Sugimoto aus Okayama. Er hat seine ersten Lebensmonate in Okayama verbracht und ist dann mit 18 Wochen zu mir nach Osaka gezogen, um ein wenig Stadtluft zu schnuppern und schließlich Anfang August 2017 nach Hamburg gekommen. 
Charakterlich unterscheidet er sich von Ran Chan, er ist deutlich verspielter und versucht seinen Willen eher mit Charme durchzusetzen. Sein Energielevel ist von einem anderen Stern, was die gemütlicheren Bewohner des Hauses (Ran Chan) manchmal an den Rande der Verzweiflung treibt. Taki Kun lernt schnell und will gefallen, er orientiert sich sehr an uns und ist ein ausgesprochen pflegeleichter und  angenehmer Mitbewohner.